Akustik Cafe
Akustik Cafe

NEWS, Aktuelles  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MARIUS SCHIMMEL jetzt mit Lakewood D-31CP

 

Marius ist mittlerweile ein sehr versierter Gitarrist geworden, der in mehreren Formationen-ua. LÁcoustic-sein vielseitiges Können zwischen jazzigen Chords und blues-rockigen Soli einsetzt. Dazu ist er noch Mitglied bei BOWMORE ROCK`NBLUESDESASTER. Seine Gitarre musste so vielseitig sein wie sein Stil und vorallem ihm auf höchstem Niveau sämtliche Möglichkeiten für zukünftige musikalische Entwicklungen bereitstellen.

Nach langem Suchen und ausführlichem Testen hat sich Marius nun ganz bewusst für die Lakewood D-31CP entschieden, die für ihn gitarristische Inspiration aber auch robustes Werkzeug zugleich ist.

 

Marius und Bernie haben die Gitarre gleich unter härtesten Bedingungen eingeweiht und in Ulm Strassenmusik gemacht.

 

Ein Rekord im Geldsammeln war zwar zu keiner Zeit auch nicht mal ansatzweise in Sicht, dennoch hat`s irre Spass gemacht und die Ulmer riskierten doch teilweise ein Ohr...

SONDERANGEBOTS Aktion !!!!

Jede muss mal gehen, leider, und deswegen trennen wir uns zu absoluten Sonderpreisen von folgenden gitarristischen Highlights:

-RIVERSONG Trad Cdn

Bei der Basic Variante des revolutionären Riversong Konzepts besteht der ganze Korpus aus feinster Fichte. Diese Dreadnought spricht sehr sensibel und gleichmässig an und klingt extrem ausgewogen. Näheres zu Riversong Gitarren in der "Instrumente"-Rubrik.

Sonderpreis 1499.-

(mehr als 120€ off !)

-LAKEWOOD D-18

Hohe Dynamik, schnelle Ansprache und druckvoller Ton mit geradlinigem Charakter zeichnen diese Dreadnought aus. Bei aller Schnörkellosigkeit klingt sie komplex und ungemein luftig ohne zurückgenommenen Mittenbereich. Ein perfektes Recording Instrument!

Sonderpreis 1599.-

(mehr als 100€ off !)

-Eastman AC 420CE

Dreadnought mit Fichtendecke und Palisanderkorpus. Als Besonderheit ist hier das wundervolle Ebenholzgriffbrett zu nennen. Klanglich steht sie dem nicht nach und ist bei aller Ausgewogenheit sensibel, kraftvoll und druckvoll. Der Pickup ist von Schertler.

Sonderpreis 1070.-

(über 100€ off !)

-Eastman AC 320CE

Rücken und Zarge aus Sapele bescheren dieser Dreadnought einen recht warmen Ton. Trotzdem zeichnet sie sehr fein, aber auch dynamisch mit genügend Brillanz und gutem Schub in den Tiefen. Auch hier gibt`s schon das exzellente Ebenholzgriffbrett der höheren Serien, sowie den sensiblen Schertler Pickup.

Sonderpreis 898.- (über 100€ off !)---VERKAUFT!---

-Eastman AC 520

Ausgesuchte Top Hölzer und modernes Klangkonzept bei traditioneller Herstellung zeichnet die Top Linien (500-900) von Eastman aus. Diese Dreadnought hat einen wunderschönen Korpus aus Mahagoni mit ausgesuchter Fichtendecke und Ebenholzgriffbrett. Klanglich vereint sie Wärme mit Sensibilität mit Sustain, Brillanz und Druck-High End!

Sonderpreis (leichte Spielspuren) 1200.-

( fast 200€ off vom Normalpreis)

-Eastman AC 820

Diese High End Top Dreadnought von Eastman mit ausgesuchter Palisander Zarge/Rücken treibt Begriffe wie Volumen, Ansprache, Sensibilität, Sustain und Tragfähigkeit auf die Spitze. Dabei ist sie bei aller Kraft klanglich sehr feingliedrig und nie matschig-ein echtes Ausnahmeinstrument!

Sonderpreis 1555.-

(weit über 200€ off !)

-Eastman AC 630CE

Top Jumbo die dunklen Klang mit Volumen, Ton und guter Ansprache Kombiniert. Dabei klingt sie niemals dumpf und hat genügend Feinzeichnung und Sensibilität fürs Top Segment. Zarge und Rücken sind aus geflammtem Ahorn, das mit Violinenbeize getönt ist.

Pickup von Schertler.

Sonderpreis 1598.-

(mind.100€ off !)

Rücken unserer AC 630CE...

-Eastman E10 OOM

Eine smallbody Gitarre, die bis auf den Palisandersteg und das Palisandergriffbrett komplett aus ausgesuchtem Mahagoni besteht. Klanglich wird perfekter Blues-Old Style der Extraklasse geboten-so muss eine solche Gitarre klingen, eine echte Zeitmaschine!

Sonderpreis 1155.-

(weit über 100€ off !)

 

-Khaya K 32F CP (von Lakewood!)

Moderner gestaltete Klassik-Style aus dem Hause Lakewood mit Palisander Zarge/Rücken. Auffallig sind der trickreiche Cutaway, das leicht gewölbte Griffbrett sowie die herausragende Live-Tauglichkeit via LR Baggs Anthem Pickup.

 

Sonderpreis 1699.-

(mehr als 100€ off !)

 

 

 

Special:                                           Grand Auditorium Gitarren (GA)

Je nach Hersteller werden diese Modelle auch "Grand Concert" oder "Mini Jumbo" oder seltener schlicht "Small Body" genannt.

Sei`s drum-Grand Auditorium Gitarren haben sich in den letzten paar Jahren als beliebteste Form der Stahlsaitengitarre herausgestellt.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist die  nicht allzu grosse Korpusgrösse, die einfach ergonomisch bequemer und passender erscheint als eine grosse eher unhandliche Dreadnought-die wenig taillierte grosse typische "Westerngitarren"-Form. So werden im unteren Preisbereich und vorallem von Einsteigern GA oft unbewusst bevorzugt, da der Handling Vorteil vorallem für Einsteiger tragend ist.

 

Im höheren Preisbereich liegt der Fokus betreffs GA dagegen in dem in sich ausgewogenen Klang dieser Bauart, der ohne das "Dreadnought-Mittenloch" und ohne deren Wummern im Bassbereich über alle Lagen eine feinere und sensiblere Ansprache z.B. für Fingerstyle bietet.

Verantwortlich für diese Eigenschaften ist die im Vergleich zu Dreadnoughts verkleinerte Deckenfläche (und somit auch Korpusgrösse) und die schmalere Taillierung des Korpus-eine Dreadnought ist nur ganz wenig tailliert.

 

Und da sind wir auch schon beim konstruktiven Problem der GA. Trotz ihrer geringeren Grösse und schmaleren Tallie soll das Klangvolumen tragend sein, ja mehr noch: eine GA soll im unteren Lautstärkebereich sogar voluminöser und dabei sensibler als eine Dreadnought ansprechen-die wegen ihres Grössenplus mehr "angeschoben" werden muss.

Hier ist also konstruktive Kreativität und gitarrenbauerisches Geschick gefragt-es braucht Anspruch des Herstellers, ein gutes Ohr und vorallem das nötige KnowHow um gute GA herzustellen, denn falsch gemacht klingt diese Bauform dünn und starr.

Hervorheben möchte ich hierbei die Hersteller Eastman, Lakewood und natürlich den Joe Striebel.

 

Joe Striebel baut mehrere exzellente Auditorium Modelle-Meisterinstrumente allerhöchster Güte die zur absoluten Top Weltklasse gehören!

Auffällig bei seinen Gitarren ist die Tatsache, dass sie alle in die GA Richtung gehen, da Joe sehr viel Wert auf tonale Ausgeglichenheit und feinfühlige Ansprache über die gesamte Tonalität legt.

So geht vorallem seine "Jumbo" locker als GA in Übergrösse durch-sie muss sich in keinem Aspekt hinter mustergültigen GA verstecken-im Gegenteil-und sie hat noch ein "Volumen Plus"...

 

Eastman GA sind absolut vorbildlich. Schon in den "100er" und "200er" Serien (122, 122CE, 222, 222CE) werden die positiven Eigenschaften der Bauform optimal genutzt und ohne negative Nebenerscheinungen umgesetzt. So entstehen schon im gemässigten Preissegment sensible voluminös und charaktervoll klingende Instrumente mit viel Ton.

Eastman beweist hier vorbildlich, dass selbst "Standardgitarren" bei richtiger Konstruktion erstaunliche Klangqualität und Spieleigenschaften haben können.

 

Im höheren Preissegment tobt sich der Hersteller in Sachen Hölzern und daraus entstehenden Klangnuancen regelrecht aus und schafft so beachtliche geradezu konkurrenzlose Grand Auditoriums bis in die absolute Gourmet Klasse hinein.

Auf Grund dieser Vielfalt der Modelle der 300er bis 800er Serien finden hier viele anspruchsvolle Musiker ihr persönliches Instrument.

 

Bei Lakewood ist es so, dass deren meistbeachtetstes Modell eine GA ist, bei Lakewood "M" genannt-nämlich die M-32CP. Weltweit(!) spielen viele ambitionierte Gitarristen GA Modelle des deutschen Herstellers-darunter so einige bekannte Top Musiker. Lakewood Gitarren sind immens ausgewogen, bei aller tonaler Komplexität sehr geradlinig und dazu mechanisch enorm robust. Das macht sie mit dem optionalen LR Baggs Anthem Pickupsystem (CP-Versionen) zu idealen, feingliedrig kräftigen Live Werkzeugen und bei Aufnahmen zu subtilen, klangfarbenreichen Studio Instrumenten.

Gerade Lakewoods "M" Modelle haben den Ruf charaktervoll inspirierend zu sein und trotzdem dem Spieler in all seinen Facetten unbeeinflusst die volle tonale Kontrolle zu geben.

 

Im Akustik Cafe gibt es eine sehr grosse Auswahl GA von Lakewood und Eastman. Joe Striebel ist bei uns mit einer "Jumbo" vertreten, die bei ihm sowas-wie schon erwähnt-wie eine GA in Übergrösse darstellt.

Lakewood M-32CP, M-14CP Fichte, Eastman AC722CE, AC422CE, AC622CE, AC522CE, AC GACE-2, AC322CE, AC222CE AC122...und
...Joe Striebels "Very Grand Auditorium"-die JUMBO

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zam Helga : Monster

CD Vorstellung


 

So, nun hab ich sie endlich die neue CD "Monster" von Zam Helga. Ich möchte euch dieses Werk auch im Hinblick auf Zam`s wundervollen Auftritt am 13.06.2015 im Akustik Cafe vorstellen.

 

Ich werde es ganz direkt gleich am Anfang meiner Ausführungen vorbehaltlos ausdrücken: Zam Helga`s "Monster" hat mich umgehauen oder auch, neudeutsch gesagt, "komplett geflasht".


 

Viele Künstler können nur davon träumen, die Tiefe und Direktheit auch nur ansatzweise zu erreichen, die Zam bei der Darlegung seiner Tonkunst vermittelt. Er steigt hinab in Abgründe, rührt an der grossen Weltenmechanik, vermittelt grundliegendste Gefühle und Regungen um die Anatomie dieser Dinge darzustellen. Dies alles geschieht scheinbar mühelos-ein Schein der trügt, denn die Arbeit  und das Verarbeiten für dieses Album haben fast ein Jahrzehnt in Anspruch genommen und Zam durch viele, teilweise extreme Prozesse getrieben.


 

Um "Monster" vermitteln zu können, betätigte er sich regelrecht als Befreier. Zam befreite die Musik von unseren Klischees und Hörgewohnheiten um sie zum klingen zu bringen und die Deutsche Sprache von ihrer starren Trägheit um seine Texte zu formen und deren Inhalte ausdrücken zu können.


 

Dabei geht es ihm nie um sich selbst, denn die egomanische Selbstdarstellung vieler Kreativer ist ihm komplett fremd. So wirkt er selbst in den teils recht extravaganten Roben auf den Fotografien seines Booklets immer in sich bescheiden, was insgesamt Zam`s zwar selbstbewussten aber dennoch bescheidenen offenen, nach aussen gerichteten Charakter entspricht, der sich nicht um sich selbst dreht.


 

Nein ich werde nicht auf die einzelnen Stücke von "Monster" eingehen, denn ich würde mich nur in Superlativen über sich aufbauende, sich auftürmende meditative flirrende Klangwände aus akustischen Saiteninstrumenten, Schlagwerk und vielem mehr ergehen. Ich würde schwärmen vom dynamischen Zauber der Musik und bedenkenlos zugeben wie sehr mich seine Stimme in den Liedern berührt. Es ist frappierend und geht unter die Haut wie Zam diese Stimme einsetzt und wie er damit Chöre und magische Gesänge kaskadenartig aufbaut um ungeahnte Klangwelten zu entfachen.


 

Ebenso die Texte: Zam spricht an! -aus den tiefsten Gründen seiner Seele ! Er transportiert seine aufwühlenden Inhalte direkt in extrem klaren Bildern und lässt mich bestürzt staunend lauschen wenn er mit aller Vehemenz seine Botschaft umreisst:

grenzenlose Freiheit, komplette bedingungslose Offenheit, die Manifestierung Werte-freien Denkens, Wahrhaftigkeit, Menschlichkeit, Menschlichkeit, Menschlichkeit!


 

Bleibt die Frage: kann seine Kunst verändern?

Nun, sie kann aufwühlen, sehr sogar. Und man kommt nicht umhin sich zu fragen, wie weit man

selbst an den selbstlosen Idealen der absoluten Menschlichkeit messbar ist und...an ihnen scheitert.


 

Seine im Song "Monster" teils sich selbst gestellte teils nach aussen gewandte Frage, ob es einen Ort gibt zu dem er selbst seiner Seele (dem Monster) entfliehen kann, werde ich versuchen zu beantworten:

Zam, deine Kunst ist der Ort dazu!


 

Bernie


 

Falls nun jemand Interesse an "Monster" hat, eine Kontaktadresse:

Briefkasten@zamhelga.de


 

 

 

Dauersammlung für die UNO Flüchtlingshilfe

Angesichts der Lage haben wir uns entschlossen eine Spendenkasse für die UNO Flüchtlingshilfe UNHCR aufzustellen.

ACHTUNG!!

Unsere Öffnungszeiten

Montag, Dienstag11:30 - 18:00
Donnerstag11:30 - 22:00
Freitag10:30 - 00:00
Samstag11:00 - 14:00
Mittwoch und Sonntag geschlossen. Bei Interesse an einer Gitarre kann auch telefonisch einen Termin außerhalb der Geschäftszeiten verabredet werden. Für diesen Fall ist Bernie unter 0152/53891056 zu erreichen.

An Wochenenden an denen Konzerte stattfinden (siehe Veranstaltungen/...) haben wir  am Tag der Veranstaltung durchgehend bis Open End geöffnet!

Hier findet ihr uns:

Akustik Cafe
Oberamteistr. 17
78532 Tuttlingen

Kontakt

Ruft einfach an unter :

+49 152 / 538 910 56 (Bernie)

0176 / 64415746

(Heike)
 

E-Mail: info@akustik-cafe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Akustik Cafe